Wir hier im Therapiezentrum Poerschke in Ibbenbüren behandeln bei uns Kinder und Erwachsene, deren Handlungsspielraum und Eigenständigkeit beeinträchtigt ist. Unsere versierten Ergo- und Physiotherapeuten geben Ihnen die notwendigen Hilfestellungen und begleiten Sie als Patient auf den Weg zurück in einen selbstbestimmten Alltag. Die Ergotherapie und Physiotherapie bei uns im Therapiezentrum Poerschke bietet Ihnen ein breites und sich ständig erweiterndes Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten. Neben der menschlichen und therapeutischen Qualität setzen wir auf hochwertige und modernste Praxisausstattung. In unseren großzügigen und hellen Praxisräumen bieten wir Ihnen viele innovative Behandlungsmöglichkeiten an.

Kommen Sie vorbei und überzeugen sich selbst. Wir freuen uns auf Sie.

Aerodyn

Das „Aerodyn“ der Firma Nemectron gilt als Fluidotherapie. Fluidotherapie ist eine trockene Wärmebehandlung. Die Übertragung der Wärme auf die zu behandelnde Struktur erfolgt mittels von geheizter Luft aufgewirbelten Partikeln, in unserem Fall ist es Maisschrot. Indikationen der Fluidotherapie sind Muskel- und Gelenkproblematiken jeglicher Art. Das Aerodyn wirkt sich positiv auf die Durchblutung, Erwärmung und Lockerung…

Andango

Der Andago Gehroboter von der Firma Hocoma© wird bei uns im Therapiezentrum in der Physiotherapie zum Gangtraining eingesetzt. Er eignet sich besonders für schwerer betroffene Patienten mit Gang- und Gleichgewichtsstörungen. Eingesetzt wird der Andago bei Patienten mit neurologischen und orthopädischen Erkrankungen. Eine mobile dynamische Gewichtsentlastung bis zu 50 kg kann an die Bedürfnisse des Patienten…

Armeo-Spring

Durch das Training mit dem so genannten Armeo-Roboter kann die Bewegungsfähigkeit der Arme und Hände deutlich verbessert werden. Der Kern des Systems bildet die Kombination der folgenden drei Funktionen: Gewichtsentlastung des Armes, Computergestütztes Feedback und Assessment Tools/ Messungen. Zusammen bieten diese drei Funktionen dem Patienten und dem Therapeuten die Möglichkeit, die Therapieintensität zu erhöhen, motiviert…

Atemtherapie Kinder

Die Atemtherapie bei uns im Therapiezentrum besteht aus aktiven und passiven Maßnahmen zur Verbesserung der Belüftung beider Lungen mit dem Ziel die größtmögliche Aufnahme von Sauerstoff zu erreichen. Hierzu ist das Erlernen einer Atemschulung wichtig sowie die Erarbeitung von Selbsthilfetechniken Es soll erreicht werden: – dass die Atmung verbessert wird durch Intensivierung der Atmung –…

Atemtherapie Erwachsene

Als Atemtherapie werden Techniken bezeichnet, die dem Patienten das Atmen erleichtern. Sie wird zum Beispiel Patienten mit Asthma oder chronisch obstruktiver Lungenerkrankung COPD verordnet.

Bobath-Kindertherapie

Die Bobath-Kindertherapie ist eine spezielle Behandlungsmethode für Kleinkinder und Säuglinge auf neurophysiologischer Grundlage. Diese spezielle Behandlungstechnik wird vom Arzt extra verordnet und nur speziell ausgebildeten Physiotherapeuten angewendet. Eingesetzt wird sie bei Entwicklungsverzögerungen, Wahrnehmungsstörungen oder neurologischen Auffälligkeiten. Die Eigenregulation in Bezug auf Haltung und Bewegung wird so unterstützt und die Kinder lernen so funktionelle Fähigkeiten und…

Bobaththerapie Erwachsene

Die Physiotherapie nach Bobath hilft Menschen mit neurologischen, von Gehirn und Nerven ausgehenden, Funktionsstörungen: Die Patienten trainieren und wiederholen bestimmte Bewegungssequenzen so lange, bis sich neue Nervenfasern und Synapsen gebildet haben. Vor allem nach Schlaganfällen oder bei angeborenen Bewegungsstörungen wird die Methode eingesetzt.

C-Mill

Die C-Mill ist ein hoch entwickeltes Laufband, was Alltagssituationen in einer sicheren und angenehmen Behandlungsumgebung simuliert. Diese ist für Patienten mit inkompletten Querschnitt, Schlaganfall, MS, Parkinson und andere neurologischen und orthopädischen Erkrankungen, für die das laufen nur erschwert oder gar nicht möglich ist eine effektive und motivierende Behandlungsmöglichkeit. Der Patient wird von einem dynamischen Entlastungssystem…

CO-OP

Der CO-OP Ansatz ist wissenschaftlich erforscht und in seiner Wirksamkeit evaluiert. Er wird vor allem in der Therapie von Kindern mit umschriebenen Entwicklungsstörungen der motorischen Funktionen (UEMF) in den entsprechenden Versorgungsleitlinien als wirksam empfohlen. Der CO-OP-Ansatz beruht auf dem betätigungsorientierten und Klienten zentrierten Top-Down-Ansatz und auf aktuellen Theorien zum motorischen und kognitiven Lernen. Er befähigt…

Cogpack

Das neuropsychologische Therapieprogramm zur Therapie und zur Rehabilitation von Hirnfunktionen.COGPACK bietet 64 Test- und Übungsprogramme. Jedes der Programme ist mit mehreren Varianten ausgestattet. Mit den 537 Aufgabenvarianten bleiben die Übungen auch bei längeren Therapieverläufen interessant und damit motivierend. Mit COGPACK lässt sich ein Training der Vigilanz, Merkfähigkeit, Auffassung, Reaktion, Visuomotorik durchführen, sowie sprachliche, intellektuelle, alltags…

COPM

Das Canadian Occupational Performance Measure ist ein sehr etabliertes betätigungsorientiertes und klientenzentriertes Befunderhebungsmessinstrument in der modernen evidenzbasierten Ergotherapie. In einem halbstrukturierten Interview werden mit den Klienten dessen Betätigungsressourcen, Betätigungsanliegen und Betätigungsprobleme erhoben. Anschließend wählt der Klient, die aus seiner Sicht wichtigsten Betätigungsprobleme aus und bewertet dessen Ausführung und seine Zufriedenheit mit der Ausführung. Auf dieser…

Dani Sandbox

Die massierenden Greifbewegungen im warmen Sand stimulieren die Blutzirkulation und helfen, Schmerzen zu lindern. Der Sand wird in einer thermostatgesteuerten Kunststoffbox elektrisch aufgewärmt. Durch die spezielle Temperatursicherung gibt es keine Überhitzungsgefahr.

ETET

Ziel des Ergotherapeutisches Elterntraining (ETET) ist es, innerhalb eines multimodalen Behandlungskonzeptes die Eltern intensiv in die ergotherapeutischen Interventionen einzubeziehen, um einen nachhaltigen Therapieerfolg zu ermöglichen. Dabei sollen den Eltern v.a. ergotherapeutische Grundprinzipien kombiniert mit Inhalten neuropsychologischer Konzepte und bewährter verhaltenstherapeutischer Prinzipien nahegebracht werden. Die Eltern erhalten durch das ETET Rüstzeug, ihr Kind während und auch…

Flossing

Beim Flossing wird ein bestimmtes Körperareal mit einem speziellen Gummiband abgeschnürt. Dadurch werden alle fließenden Ströme im Zielbereich unterbrochen. Das bedeutet die Blutzufuhr wird auf ein Minimum begrenzt. Von außen wirkt also ein enormer Druck auf die abgeschnürte Stelle. In diesem Zustand führen Sie Übungen durch, die das Körperareal beanspruchen. Anschließend wird das Band abrupt…

FOI – Funktionelle Orthonomie und Integration

FOI ist ein neues Therapiekonzept und funktioniert genial einfach. Die Funktionelle Orthonomie und Integration basiert auf der Tatsache, dass alle Gelenke und Strukturen im Körper miteinander in Verbindung stehen. Funktioniert ein einziges Gelenk nicht richtig, hat dies Einfluss auf Strukturen und Funktionen in anderen Körperregionen. Wenn nun also ein Gelenk nicht mehr richtig funktioniert, wird…

Kiefergelenkstherapie CMD

CMD steht für craniomandibuläre Dysfunktion und beschreibt eine Störung der Kaufunktion, durch die es zu verschiedensten Symptomen wie Kopf-, Rücken- und Kieferschmerzen, Verspannungen, Tinnitus oder Zähneknirschen kommen kann. Die häufigste Ursache ist eine Kieferfehlstellung, die sich durch eine spezielle CMD-Physiotherapie behandeln lässt.

Kinesio-Tape

Ein Kinesio-Tape (Physio-Tape, Muskel-Tape) ist eine Art hochelastisches Pflaster aus Stoff. Es dient bei Verletzungen oder Entzündungen von Muskeln, Bändern oder Gelenken als Stabilisierung, ohne die Beweglichkeit einzuschränken. Die Hauptaufgabe beim Kinesio-Tape besteht darin, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu unterstützen.

Krankengymnastik am Gerät

Die gerätegestützte Krankengymnastik zielt darauf ab, mithilfe von Trainingsgeräten und Zugapparaten Muskelkraft und -ausdauer, Beweglichkeit und Koordination vor allem bei orthopädischen Beschwerden zu verbessern. Häufig genutzte Geräte sind etwa Fahrradergometer, klassische Krafttrainingsgeräte sowie Seilzüge.

LSVT-BIG Bewegungstherapie bei Parkinson

Wir freuen uns, Ihnen diese Trainingsform in unserem Therapiezentrum anbieten zu können. Bis heute gibt es deutschlandweit nur wenige zertifizierte Therapeuten, die für dieses Therapieverfahren zugelassen sind.Schwerpunkt von „LSVT-BIG“ ist das gezielte Üben von Bewegungen mit großer Amplitude – großem Umfang zur Verbesserung von Geschwindigkeit und Bewegungsausmaß bei Patienten mit parkinsontypischer Bewegungsstörung. Ablauf der Therapie…

Lymphdrainage

Durch spezielle und schonende Massagegriffe an der Hautoberfläche werden die Lymphgefäße zur Aktivität angeregt mit dem Ziel, den Lymphfluss zu verbessern und damit Flüssigkeitsansammlungen und Ödeme zu vermindern.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Grundlage der Manuellen Therapie sind spezielle Handgriff- und Mobilisationstechniken, bei denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden.

Marburger Konzentrationstraining

Das Marburger Konzentrationstraining ist ein Training für Vorschulkinder, Schulkinder und Jugendliche, denen es schwerfällt: • sich einer Aufgabe gezielt zu zuwenden • eine Aufgabe über einen längeren Zeitraum zu bearbeiten • nicht zur Aufgabe gehörende Reize auszublenden • die Aufgabe in angemessener Zeit zu bearbeiten • die Aufmerksamkeit aufrecht zu erhalten Ziele des MKT: •…

Massage

Mit der klassischen Massagetherapie kann man schnell und effektiv überlastete und somit schmerzhaft verspannte Stellen des Körpers beseitigen. Durch tiefgreifende Techniken wird eine Mehrdurchblutung im betroffenen Bereich erlangt, wodurch sich der Stoffwechsel verbessert und Schlackstoffe abgetragen werden. Dies verbessert u.a. auch die Trophik der Haut und führt zu einer Verbesserung des Wohlbefindens.

Motomed

Die MOTOmed Bewegungstherapie wurde für Menschen mit Bewegungseinschränkungen entwickelt und ergänzt physio- und ergotherapeutische Maßnahmen. Anwender können sitzend im Rollstuhl oder vom Stuhl aus trainieren. Die motorbetriebene Bewegung ohne Kraftaufwand eignet sich zur Regulierung des Muskeltonus, zur Lockerung der Muskulatur und zur Frühmobilisation nach langen Ruhezeiten. Das passive Training fördert die Durchblutung, die Verdauung und…

Neurofeedback

Ist ein international anerkanntes Verfahren zur Verbesserung der Gehirnaktivität. Ziel des Neurofeedbacktrainings ist es, durch eine Optimierung der Hirnströme die Wahrnehmung, das Denken, die Aufmerksamkeit, das Verhalten und das Wohlbefinden nachhaltig positiv zu beeinflussen. Neurofeedback wird eingesetzt bei: Angststörung, Aufmerksamkeitsstörung, Depression, Epilepsie, Hyperaktivität, Migräne, Parkinson, Schlaganfall, Schlafstörungen, Tic-Störungen

NOVAFON Schallwellengerät

LOKALE VIBRATIONSTHERAPIE – WISSENSCHAFTLICH BELEGT, SANFT UND EINFACH. Die Lokale Vibrationstherapie ist eine nicht-invasive Lösung für Muskelverspannungen, chronische Schmerzen. Über ein NOVAFON Schallwellengerät werden mechanische Vibrationen tief in das Gewebe geleitet. Das regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an, reguliert die Muskelspannung und stimuliert tiefgreifend das Gewebe. Zusätzlich werden Regenerations- und Reparaturmechanismen angeregt. Die Behandlung…

Paraffinbad

Mit dem Paraffinbad kann ein Patient therapeutisch behandelt werden, indem eine seiner Gliedmaßen in ein Bad mit warmem Paraffinwachs medizinischer Qualität getaucht wird. Diese durchdringende Wärme lindert Schmerzen und Steifheit und ist optimal geeignet für Patienten, die an Arthritis, Schleimbeutelentzündung, Muskelspasmen und chronischen Gelenkentzündungen leiden. Auch zur Narbenbehandlung ist das Paraffinbad hervorragend geeignet.

Perfetti-Therapie

Das Perfetti-Konzept wurde von dem italienischen Professor Dr. Carlo Perfetti entwickelt. Ziel der Therapie nach Perfetti ist die Wiederherstellung des Nervensystems, das sich nach Einwirken einer Schädigung in einem kranken Zustand befindet. Die kognitiv-therapeutischen Übungen können bei neurologischen Erkrankungen z.B. nach Schädelhirntrauma, Schlaganfall, , MS, Gehirntumoren aber auch bei M. Parkinson sowie bei orthopätischen-traumatologischen Erkrankungen…

Posturomed

Das Posturomed ist ein neuroorthopädisches Therapiegerät zur Korrektur von Fehlhaltungen, der Therapie von Instabilitäten des Knie- oder Sprunggelenkes sowie der Wirbelsäule. Darüber hinaus werden Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen mit dem Posturomed behandelt. Dabei bleibt die Therapie nicht auf einzelne Körperabschnitte begrenzt, sondern erfasst die Funktionen des menschlichen Bewegungsapparates in seiner ganzen Komplexität

PANat-Laptool

PANat-Laptool ist ein neuartiges Trainingssystem, das von der Schweizer Ergotherapeutin und PANat-Laptool Lehrtherapeutin Franziska Wälder entwickelt wurde. Die Materialien werden bei uns im Therapiezentrum bei Patienten nach einem Schlaganfall oder anderen neurologischen Verletzungen, die Bewegungseinschränkungen in der oberen Extremität zur Folge haben, erfolgreich eingesetzt. Patienten lernen so den Erwerb motorisch-funktioneller Fertigkeiten. Somit ist der aktive…

Rapsbad

Die Bewegungsübungen bei der Rapstherapie sind eine Mikromassage der Hände. Durch die gekühlten Rapssamen werden Schwellungen/Ödeme vermindert, die Sensibilität aktiviert und Schmerzen in Fingern und Gelenken gelindert. Die Wirkungsweise dieser Therapie basiert auf Erfahrungswerten. Vermutet wird, dass die in den Rapssamen konzentriert vorhandene Linolensäure – als Vorstufe der wichtigen antientzündlich wirksamen Omega-3-Fettsäuren – dabei über…

Schröpfen

Mit Hilfe von speziell für diese Therapie entwickelten Schröpfgläser wird ein Vakuum und somit eine Sogwirkung über der zu massierenden Körperstelle erzeugt. Dies führt zu einer Verbesserung von Durchblutung und Stoffwechsel, Muskelverspannungen und Gelosen werden beseitigt.

Sensorische Integration

In einer Sensorischen Integrationstherapie wird dem Kind die Möglichkeit gegeben, ein verstärktes Reizangebot zu erfahren und sinnvoll zu verarbeiten. Das Kind lernt innerhalb bedeutsamer und alltagsnaher Spielsituationen, seine motorischen und emotionalen Handlungen besser an die Umwelt anzupassen. Durch seine Eigenaktivität gelangt es zu immer neuen Erfahrungen, die ihm die Tür zu weiteren Entwicklungsschritten öffnen. Wesentliche…

Spiegeltherapie

Die Spiegeltherapie wird bei neurologischen Patienten, Handpatienten und Schmerzpatienten eingesetzt. Der Spiegel wird in der Körpermitte des Patienten platziert, so dass Bewegungen des gesunden Arms gespiegelt als Bewegungen des betroffenen Arms wahrgenommen werden. Die Spiegeltherapie nutzt die visuelle Stimulation zur Anbahnung von Bewegungen. Der betroffene Arm liegt hinter, der nicht betroffene vor dem Spiegel. Die…

Stehständer

Der Stehständer bzw. Freistehbarren wird bei uns im Therapiezentrum eingesetzt für Patienten, bei denen eine Stehfähigkeit gar nicht oder nur unzureichend vorhanden ist. Der Patient wird mit dem Rollstuhl hinter das Gerät gefahren und dann mit Hilfe einer elektrischen Zugvorrichtung in die Stehposition gebracht. Dieses dient der Aktivierung von Rumpf- und Beinmuskulatur, der Anregung des…

Starke Kindergruppen

Starke Kinder für einen starken Alltag ist bei uns im Therapiezentrum Poerschke eine Gruppentherapie zur Förderung der Motivation und des Selbstvertrauens des Kindes. In der Gruppe mit Gleichaltrigen, lernen die Kinder spielerisch den richtigen Umgang mit Emotionen und ein angemessenes Verhalten im Kontakt mit anderen. Zielgruppe für dieses Angebot sind Kinder mit Kontaktschwierigkeiten, fehlendem Durchsetzungsvermögen,…

Stochastische Resonanz-Therapie

Die Stochastische Resonanz-Therapie baut auf einer der wichtigsten Funktionen des menschlichen Nervensystems auf: Durch zahlreiche Rezeptoren in der Muskulatur, den Sehnen, der Haut, den Gelenken usw. ist der Mensch in der Lage festzustellen, in welcher Position sich sein Körper oder einzelne Teile seines Körpers befinden, d.h., ob er z. B: steht oder sitzt, oder ob…

Tipstim

tipstim® ist ein neues Produkt zur Verbesserung des Tastsinns und der Beweglichkeit der Hand in der Rehabilitation. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Neuroinformatik der Ruhr-Universität Bochum entwickelt und ist ein klinisch geprüftes sowie nach der europäischen Medizinproduktenorm zugelassenes Medizinprodukt. Durch sensible Stimulation der Fingerspitzen werden direkt in den zugeordneten Gehirnarealen, die für…

Triggerpunkttherapie

Triggerpunkte sind minimale Muskelverkrampfungen, die durch Überlastung von Muskelfasern entstehen und so Schmerzen verursachen. Die Triggerpunkttherapie ist die Behandlung von Schmerzpunkten in der Muskulatur des Bewegungsapparates. Die Triggerpunkttherapie, geht von der These aus, dass viele Schmerzen des Bewegungsapparates ihren Ursprung in der Muskulatur haben. Überlastung oder Traumata führen zu einer Sauerstoffunterversorgung des Muskels und in deren…

URIAS Johnstone Luftpolsterschienen

URIAS Johnstone Luftpolsterschienen, eine Hilfe in der neurologischen Rehabilitation. Die aufblasbaren URIAS Johnstone Luftpolsterschienen sind ein tolles Hilfsmittel, um die Therapie in der neurologischen Rehabilitation zu erleichtern. Die URIAS Johnstone Luftpolsterschienen sind aus flexiblem PVC und werden bis zu einem Druck von maximal 40 mm Hg aufgeblasen. Sie sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich….

Wärmetherapie

Im Bereich der Wärmetherapie bieten wir Ihnen bei uns im Therapiezentrum Poerschke Fango, Rotlichtstrahler und heiße Rolle an. Die Anwendungen bewirken eine Durchblutungsverbesserung im Gewebe und eine Detonisierung der erwärmten Muskulatur. Sie eignen sich besonders gut im Vorfeld einer physiotherapeutischen Behandlung oder einer Massagetherapie.

Wunstorfer Konzept

Das Wunstorfer Konzept wurde von Britta Winter entwickelt und enthält vielfältige, erprobte Durchführungshinweise und Arbeitsmaterialien für die Gestaltung des ergotherapeutischen Prozesses in der Pädiatrie. Das Konzept beruht auf dem Canadian Model of Occupational Performance (CMOP), dem Canadian Practice Process Framework (CPPF) und den Grundgedanken der ICF. Das Konzept ist darüber hinaus mit vielen ergotherapeutischen Maßnahmen,…

Das Therapiezentrum Poerschke

Ignatz-Wiemeler-Straße 24
49479 Ibbenbüren
Telefon: 05451/96186
info@therapie-poerschke.de

Wir freuen uns auf Sie: 

Montag bis Donnerstag von 7:15 Uhr bis 19:00 Uhr 
Freitags von 7:15 Uhr bis 14:30 Uhr

  Barrierefrei 

  kostenfreie Parkplätze
Selbstverständlich bieten wir auch Hausbesuche an. 

Soziale Netzwerke 

Besuchen Sie uns auch in den sozialen Netzwerken

Facebook     Instagram